Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Vertragliche Grundlagen
Die Leistungen gegenüber dem Teilnehmer erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese AGBs gelten für die gesamte Teilnahmedauer, insbesondere für weitere Kurse, auch wenn die AGBs nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. SCHWIMMEN ISMANING – Heide Pfeiffer (Veranstalter) ist jederzeit berechtigt, diese AGBs mit einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen.

2. Vertragsschluss
Der Vertrag kommt mit Anmeldung und vollständiger Bezahlung des Kurspreises zustande. Der Vertrag gilt für die Dauer eines Kurses. Anmeldungen können telefonisch, schriftlich (Brief oder E-Mail) oder gerne auch persönlich erfolgen. Jeder angemeldete Teilnehmer erhält eine schriftliche Rechnung vom Veranstalter.

3. Kosten und Bezahlung
3.1 Der Kurspreis muss innerhalb des auf der Rechnung angegebenen Zeitraums in voller Höhe bezahlt werden.
3.2 In den Kurspreisen nicht enthalten sind die Eintrittspreise in das Schwimmbad. Der Eintrittspreis wird vom Veranstalter nicht übernommen und muss vom Teilnehmer selbst entrichtet werden.

4. Leistungsumfang
4.1 Der Umfang und die Leistung des jeweiligen Kurses ergeben sich aus den mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer, der Rechnung und der Internetseite www.schwimmen-ismaning.de.
4.2 Der Veranstalter ist berechtigt, einen anderen, als den im Programm
vorgesehenen Kursleiter, als Ersatz zu beauftragen. Dieser Kursleiter hat den Anforderungen des Kursprogramms Rechnung zu tragen.
4.3 Die vom Veranstalter abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges.

5. Rücktritt vom Vertrag durch den Teilnehmer
5.1 Ein gebuchter Einzelstunden-Termin kann bis zu 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden. Bei Absage zu einem späteren Zeitpunkt wird der Mindestbetrag einer Stunde in Rechnung gestellt.
5.2 Der Rücktritt von Gruppen-Kursen kann nur in schriftlicher Form entgegengenommen werden. Eine Stornierung (Posteingang beim Veranstalter) bis zwei Wochen vor dem Termin ist kostenfrei.
– Bei einer Absage innerhalb von 13 bis 10 Tagen vor Beginn werden 25 % der Gebühr in Rechnung gestellt.
– Bei einer Absage innerhalb von 10 bis 7 Tagen vor Beginn werden 50 % der Gebühr in Rechnung gestellt.
– Bei einem Rücktritt innerhalb von 6 bis 0 Tagen vor Kursbeginn oder bei Nichterscheinen werden die vollen Kosten in Rechnung gestellt.
5.3 Übernimmt ein/e vom Teilnehmer benannte/r Ersatzteilnehmer/In den freien Platz, fallen keine Rücktrittkosten an. Liegt eine Erkrankung vor, wird ein Ersatztermin für den Teilnehmer vereinbart. Sollte von diesem Ersatztermin auch zurückgetreten werden, fällt die Teilnahmegebühr in voller Höhe an. Für den Rücktritt aus einem laufenden Schwimmkurs werden auf Wunsch in einem gesonderten Vertrag schriftliche, individuelle Vereinbarungen getroffen.

6. Rücktritt vom Vertrag durch den Veranstalter
6.1 Der Veranstalter ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn
– der Teilnehmer die Zahlungen nach Ziffer 3 nicht rechtzeitig leistet,
– bei Gruppen-Kursen: die erforderliche Mindestteilnehmerzahl von 3 Teilnehmern nicht erreicht wird.
6.2 Bei einem Rücktritt vom Vertrag durch den Veranstalter erhält der Teilnehmer die an den Veranstalter bereits gezahlte Vergütung unverzüglich zurück. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers bestehen nicht.

7. Durchführung der Veranstaltung
7.1 Der Veranstalter kann aufgrund von veränderten Bedingungen (geschlossenes Schwimmbad, Urlaub, Krankheit) kurzfristige und dem Teilnehmer zumutbare Änderungen bezüglich des Ortes/Termins vornehmen. Ist eine weitere Durchführung der Veranstaltung unmöglich geworden, ist der Veranstalter berechtigt die Veranstaltung abzubrechen und zu einem späteren Termin eine Wiederholung anzubieten.
7.2 Der Teilnehmer kann eine Fehlstunde, versäumt durch Krankheit oder Urlaub, nachholen. Dies muss vorher mit dem Veranstalter abgesprochen werden.

8. Haftung und Versicherung
8.1 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Gesundheitsschäden oder Verletzungen, die den Teilnehmern in Folge von dem Veranstalter nicht bekannten körperlichen Erkrankungen, Mängeln oder Einschränkungen entstehen.
8.2 Die Haftung des Veranstalters für Schäden jedweder Art, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist ausgeschlossen. Jedwede Haftung, insbesondere infolge der Verletzung der Aufsichtspflicht, ist daher auch bei den Kinderkursen ausgeschlossen.
8.3 Die An- und Abreise zum Schwimmbad erfolgt durch die Teilnehmer eigenständig und auf eigenes Risiko. Der Veranstalter haftet nicht für die An- und Abreise.
8.4 Der Veranstalter verfügt über eine Haftpflichtversicherung.

9. Datenschutz
Personenbezogene Daten, die der Teilnehmer zur Verfügung stellt, werden nur zur Durchführung des Vertrages verarbeitet und genutzt. Eine andere oder weitere Verwendung dieser Daten ist ausgeschlossen, es sei denn der Teilnehmer wünscht ausdrücklich, über weitere Angebote des Veranstalters unter Nutzung dieser Daten informiert zu werden.

10. Allgemeine Regelungen
10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
10.2 Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Teilnehmer einschließlich dieser AGBs ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Der Inhalt des Vertrages richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. In Ermangelung gesetzlicher Vorschriften soll die ganz oder teilweise unwirksame Regelung durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.
10.3 Gerichtsstand ist der Sitz des Veranstalters.

Stand: 28.07.2016